Heute: Achillion

Hallo alle,
heute waren wir auch am Strand, da es ganz schönes Wetter gab. Eine grüne Liegewiese mit, für uns wichtig, schattigen Rückzugsmöglichkeiten aus der Sonne. Die Strandtaverne hatte ein gutes Angebot an Essen und Getränken, eigentlich passte alles noch soweit.
Nachdem wir die ersten Tage am wirklich schönen hoteleigenen Strand verbrachten, wollten wir aber heute auch was aktives machen. Gestern war die Burgruine dich wunderschön, besonders die Aussicht zum Meer.

Für heute habe ich was ganz anderes geplant. Da ich Sisi Fan bin ( Sisi = Kaiserin Elisabeth von Österreich, die längere Zeit auf Korfu lebte ) stand natürlich ein Besuch ihres Achillion, ihr Sommerschloss auf Korfu, auf dem Programm. Das Achillion findet man unweit von Korfu Stadt im Ort Gasturi. Wir kommen nachmittag gegen 14.00 Uhr an, und finden glücklicherweise einige Meter unterhalb an der Strasse an die Ostküste noch einen Parkplatz.

Das Achillion ist nach den Beschädigungen im letztem Weltkrieg hübsch restauriert worden – besonders die Parkanlage besticht mit ihrem Charme. Im Achillion finden sich ausgestellte Gegenstände aus alten Zeiten – es ist alles Geschmackssache, zumal man auch Eintritt bezahlen musste. Als wir nach gut zwei Stunden weiterfahren ist es brechend voll…

Sehenswert sind nicht nur die Räumlichkeiten sowie die Architektur des Palastes, sondern auch der Garten mit den vielen Skulpturen sowie der herrliche Ausblick. Ich hoffe, dass wir noch genug Zeit haben werden, um alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Bis dan, habe ich mich ein bisschen über die Achillion gekündigt:
Das Achillion ist ein im klassizistischen Stil errichteter, dreigeschossiger Palast, der von einem großen Garten mit beeindruckenden Kunstwerken umgeben ist. Architekt dieses einmaligen Bauwerkes war der Italiener Raffaele Carito. Das Schloss wurde auf dem Grundstück eines Freundes der Kaiserin Sissi errichtet. 1884 ließ sie dort im Park die Marmorskulptur „Sterbender Achill“ aufstellen. Kaiser Wilhelm II befahl dann nach der Übernahme, diese zu versetzen und eine neue Statue – „Siegreicher Achill“ – an dessen Stelle zu errichten. Diese elf Meter hohe Bronzestatue wird mit einem Schild sowie einem Speer dargestellt. Noch heute kann man beide Achillesskulpturen im Schlossgarten bewundern. Vor dem Eingang des Achillion steht eine Statue, die die Kaiserin Sissi darstellt. Die gesamte Einrichtung des Palastes thematisiert mit ihren Bildern, Gegenständen und Skulpturen die griechische Mythologie. In der Zeit von 1962 bis 1992 beherbergte das Achillion im oberen Stockwerk ein Spielkasino. Dieses Kasino sowie der Säulengang des Schlosses waren Schauplatz des 1981 von Eon produzierten James-Bond-Filmes „In tödlicher Mission“. Inzwischen wurde das Kasino in ein Hotel – das Corfu Holiday Palace – auf Korfu verlegt. Das heute im Achillion beheimatete Museum zeigt zahlreiche persönliche Gegenstände von Kaiserin Sissi sowie von Kaiser Wilhelm II, die zwischenzeitlich verschwunden waren, zum Glück aber wieder aufgefunden wurden.

Bald kommen wir an, wir beide sind schon ganz aufgeregt, wir haben schon Bilder im Brochure gesehen, es soll wirklich wunderbar sein. Und der kleine schläft nur hinten:)
bis morgen ;)

Heute geht’s schon um Aktivität

Die meisten Touristen, und natürlilch wir auch, die auf der Ionischen Insel Korfu Urlaub machen, egal ob sie sich nun in einem Hotel in Korfu Stadt oder einem Ferienhaus auf Korfu einquartiert haben, brechen irgendwann in ihrem Urlaub auf, um die Insel zu erkunden.
Bis jetzt haben wir den ganzen Tag in der Sonne gelegen, aber jetzt wollten wir schon ein aktives Programm planen.
Unser heutiges Ausflugsziel ist an der Westküste Korfus die Burgruine Angelokastro. Die Ruine liegt auf einem ca. 200 Meter steilen Felsplateau direkt am Meer. Die Burg wurde im 11. Jahrhundert gebaut. Später wurde sie dann von den Venezianern zur Burganlage erweitert. Der Fels auf dem die Burg steht, bietet einen wahnsinnigen Überblick über das Meer und Korfus Küste mit dem Städtchen Paleokastritsa. Eben dieser Ausblick war auch Grund für die Erbauung. Im Mittelalter wurden von hier aus die Seewege überwacht zum Schutz der Inselbewohner vor Piraten und anderen Bedrohungen. Da sogar Korfu Stadt in Sichtweite ist, konnten potentielle Gefahren schne

ll berichtet werden. Seit die Venezianer im 18. Jahrhundert die Insel verließen, verfiel die Burganalage Angelokastro leider immer mehr. In 1999 begannen aber Restaurierungsmaßnahmen. Heute ist schon innen den Aussenmauern fast alles begehbar. Es gibt noch zwei kleine Kirchen für Besichtigungen geöffnet. Eine dieser Kirchen ist innerhalb einer kleinen Höhle erbaut. Das wirkliche Highlight von Angelokastro ist und bleibt aber die Aussicht, die man von dem Felsen genießen kann. Wir haben und schon früh am Morgen ein Auto gemietet, so können wir easy hinfahren, um die Burg zu besichtigen. Die Aussicht ist aber richtig wunderschön!

Es wird sehr anstrengend sein, in dieser Hitze zur Burg aufzuklettern, aber wegen der Aussicht lohnt es sich. Bis jetzt haben wir uns ganz schön erholt, wir haben Energie gesammelt, jetzt geht es endlich um die Atkivitaet!Ich feue mich schon auf den Ausflug, wir werden gleich nach dem Mittagessen abfahren. Am Abend wrden wir schon wieder daheim sein, wenn es nicht zu spaet wird möchten wir noch paar Minuten im Meer schwimmen. Also, bis morgen, dann werde ich sogar welche Fotos vom Ausflug zeigen!

Aussicht

Der wohlverdiente Urlaub…

Moin zusammen,

als ich vor 5 Tagen am Abend den Rechner ausgemacht habe, hatte ich endlich meinen wohlverdienten Urlaub erreicht. Mal 2 Wochen nichts machen und einfach nur ausspannen und natürlich Kraft für die kommenden Messen und die wilde Jahreszeit sammeln. Das mache ich jetzt  J
Für unsere Familie ist der gemeinsame Urlaub eine von den schönsten Zeiten im ganzen Jahr. Jetzt ist es endlich möglich Stress abzubauen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, die verschiedenen Wünsche der einzelnen Familienmitglieder unter einen Hut zu bringen, denn jeder hat andere Vorstellungen von einem gelungenen Urlaub. Papa würde gerne in den Bergen wandern, Mama wünscht sich einen Hauch Kultur und das Kind freut sich auf einen spritzigen Badeurlaub.
Aber bis jetzt bin ich voll zufrieden. Wir fühlen uns am besten, es geht ohne Stress, alle haben ihren Wunsch bekommen. Das Kind kann jeden Tag baden, der Mann kann endlich was lessen, und ich: natürlich liege ich den ganzen Tag in der Sonne!
Und diese Wiche bleit es so: wir haben für die erste Woche gar nicht geplant. Zuerst müssen wir noch an die neue Umwelt gewöhnen, und uns wie möglich erholen. Naechste Woche werden wir schon aktiv sein, wir werden Ausflüge machen und den ganzen Insel entdecken.
Bis dann bleiben wir lieber im Hotel und auf dem Beach. Das Meer ist doch wonderschön! Abends sehen wir immer den Sonnenuntergang, danach dehen wir zum Abendessen. Nach dem Abendessen – was immer sein fein ist – gehen wir auf einen kleinen Spaziergang entlang der Küste, und danach ins Bett. Zum Glück hat mein Sohn ein eigenes Zimmer gekriegt, welches von unserem seine Tür hat. So ist es am besten, wir können auch zu zweit sein, aber wenn der kleine etwas braeuchte, dann bleibe ich immer in der Naehe.
Ab heute werde ich mich ein bisschen aktivieren, da es schon die active Woche kommtJ Ich werde auch welche Fotos mitteilen, und natürlich die Beschreibung dieser wunderschöner Küste und der freundlichen Leute. Ja ich war ein Faulchen bis jetzt, ich musste mich ja wirklich erholen und energie sammeln. Ab jetzt bin ich aber wieder aktiv, bis Abend werde ich immer mehr Erlebnisse sammeln, um die mit euch mitteilen zu können. Tschüssi;)

ich brauche noch neue Sandalen

Heute nachmittag wollte ich noch ein Paar Sandalen kaufen, meine habe ich noch voriges Jahr gekauft, die sehen schon ein bisschen strapaziert aus.
Früher habe ich immer Flip Flops getragen, die waren ganz bequem und billig, unkompliziert, denn sie werden nicht nass oder dreckig und wenn einmal ein Paar am Strand oder im Freibad verloren geht, kauft man sich ein neues  Paar.
In knalligen Farben wirkt der Strandschuh besonders raffiniert zum klassischen Outfit mit Shorts, Shirt und Blazer. Die originellen: http://www.flip-flop.de/
Vor einem Monat habe ich von einer Freundin auch über die Nachteile von den sogenannten Flip Flops gehört.
Flip Flops, wer kennt die Kautschukschlappen nicht. Sobald die Temperatur in die Höhe steigt, schnalzt es auf der Straße an jeder Ecke. Die Sandalenart, die ihren Ursprung im alten Ägypten hat, ist schon längst kein Schutz mehr vor Fußpilz und spitzen Muscheln. Sie sind modisch, trendy und gemütlich. Doch leider aus orthopädischer Sicht eine wahre Katastrophe.
Römersandalen mag ich auch, die sind auch sehr bequem, casual und trotzdem chic. Sie passen perfekt zum Rock oder zur Hose und werden in dieser Saison bevorzugt in der flachen Variante getragen.So überrascht ich am Anfang des Sommers von den Römersandalen auch war, so beeindruckt haben sie mich. Diese Art der Schuhe ist für das Auge ungewöhnlich, zunächst, aber dann erkennt man die Schönheit der Römersandalen. Die sind grazil aber flach, das gab es seit den Ballerinas ja lange nicht mehr. Hier habe ich total schöne gefunden: http://www.roemersandale.de/
Zehensandalen sind aus edlem Leder und mit Steinen oder Nieten verziert. So dürfen sie auch gerne mit ins Büro. Es gab welche Vorgängermodelle aus Plastik, die sehen aber ein bisschen anspruchslos aus.
Riemchensandalen wirken besonders chic und elegant. In der Freizeit reichen auch einfache Zehentreter, was spezielle Sandalen sind, deren Riemchen an den Zehen zusammenlaufen. Solche Schuhe zeichnen sich durch einen besonders hohen Tragkomfort aus und sind schon längst nicht mehr nur am Strand zu Hause. Heute kann man sogar Abends in die Disco Sandalen anziehen. Wichtig ist dabei nur, dass die Sandalen etwas verspielt aussehen und mit diversen Applikationen verziert sind.
Welche gefaellt euch am besten? Ich glaube ich werde wieder ein Paar Flip Flops nehmen…

bald auf Korfu

Juhu, endlich Urlaub… Korfu ist unser Ziel und in 3 Tagen sind wir auch schon da. In Acharavi bei Roda wird unser Heim – eine sehr schöne Anlage mit 4 Villen und 10 Studios.
Zuallererst möchte ich erwähnen, warum wir uns für das Ziel Korfu entschieden haben. Wir (drei) hatten folgende Vorstellungen von unserem Urlaub: es sollte auf jeden Fall in den Süden gehen, wir wollten Meer und Sandstrand haben, es sollte Möglichkeiten zur sportlichen Aktivität geben und natürlich für das Kind sollte es viele Möglichkeiten geben.?Auf unser Reisebüro bin ich über die Suchmaschine im Internet gestoßen und eine Bekannte hat davon erzählt, da sie selber schon mal ein Gast von denen war.?Für Korfu haben wir uns dann aufgrund der Lage des Hotels und des umfangreichen Sportangebots entschieden. Griechenland stand sowieso hoch im Kurs. Der Zielort liegt direkt am Meer, ist nicht vom Tourismus überlaufen, bietet aber trotzdem Einkaufsmöglichkeiten und jede Menge Bars, Cafés und Restaurants. Der Ort ist also nicht weit entfernt, der Strand (leicht kieselig) ca. 200m. Die Ruhe wird nur durch einen Wasserpark gestört, ansonsten wird alles prima!
Korfu ist die Olive unter den Orten Griechenlands, Olivenhaine so weit das Auge reicht. Wahrscheinlich die üppigste Vegetation, die Griechenland zu bieten hat. Wir möchten griechische Spezialitäten in kleine idylischen Tavernen essen und Korfu Stadt besuchen.

Ab dem dritten Tag werdenn wir für 9 Tage ein Auto mieten, mit dem wir zuerst den Pantrokrator erklimmen. Vor 10 Jahren war hier nichts, außer einer kleinen Kapelle, heute ist schon dort neben einem Restaurant auch ein Souvenirshop zu finden.
An den nächsten Tagen wird der Süden erkundet, vorbei an den Touristenhochburgen Ipsos, Dassia und Benitses, fahren wir in noch größere Hochburgen Lefkimi und Kavos. Der südliche Zipfel ist sehr englisch. Tavernen, Diskotheken und Spielbuden schmücken die Straßen und kaum ein Grieche spricht noch seine Heimatsprache.
Wir werden noch welche Auslüge machen, über die Halbinsel Analipsi mit dem bekanntesten Postkartenmotiv – der Mäuseinsel. Eine Brücke verbindet das Festland mit der Insel und wenn man Glück hat, kann man die einfliegenden Flugzeuge fast berühren.
An einem anderen Tag werden wir wieder auf Tour fahren. Es wird in die Hauptstadt – nach Kerkira gehen. Wir möchten  die alte Festung auch besichtigen.

Frappé!

Der Café frappé ist eines der bekanntesten und beliebtesten geeisten Getränke und findet seinen Ursprung in Griechenland, wo er aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken ist. Bewaffnet mit einem Backgammonspiel und einem Café frappé, kann man sich im Schatten eines Baumes gut gerüstet der Nachmittagshitze entgegenstellen. Das sowohl erfrischende als auch erquickende Getränk, bereitet man je nach Geschmack mehr oder weniger stark zu. Allerdings sollte man bei der Zubereitung dennoch auf den Koffeingehalt achten und den Kaffee nicht zu stark machen.

Mein liebstes Getränk zur Zeit – vor Jahren in Griechenland dem Barkeeper an der Strandbar abgeguckt: Frappé! Da ich wieder auf einem griechischen Insel mein Urlaub verbringen werde, wollte ich in dieser Hitze auch zu Hause mein Lieblingsgetraenk geniessen.
Ich habe die besten Rezepte für den Frappé gesammelt, jeder kann die ausprobieren, da sind auch ganz einfache.

Für eine Person benötigen wir:
- 150ml starken Kaffee
- 2 Esslöffel Zucker
- 1 Döschen Kondensmilch
- 3 Eiswürfel
Als erstes en wir die Eiswürfel leicht zerstoßen, damit sie sich später besser mit den anderen Zutaten vermischen lassen. Geben wir den Kaffee, die bereits leicht zerstoßenen Eiswürfel, die Kondensmilch und den Zucker in einen Mixer. Verrühren wir die Zutaten nun, bis sie eine eingedickte schaumige Flüssigkeit erhalten. Geben wir die Masse nun in ein hohes Glas. Serviert mit einem Strohhalm und einem Stückchen guter Schokolade ist es ein erfrischender Genuss für jeden Sommertag.

Wahrscheinlich der einfachste Rezept, aber kann sicher jemand heim probieren:

Man nehme für eine Person:
- ca. 1 TL Nescafe
- ca. 1 Schnapsglas Leitungswasser
- mindestens 1 TL Zucker
Schäume dies mit dem Michschäumer (ich habe so einen batteriebetriebenen Quirl) in einem hohen Glas gut auf – das Glas sollte danach drei Viertel voll sein.
Dann gebe man einen Eiswürfel hinzu und fülle mit Wasser oder Milch auf. Strohhalm rein – fertig.
Das Aufschäumen wollte bei mir am Anfang auch nicht immer klappen – Übung macht den Meister.

Und zum Schluss wirklich was besonderes:

Double-Chocolate-Joghurt-Frappé
Rezept für 1 Person
- 2 dl Milch
- 100 g Schokoladejogurt
- 1 EL Honig
- 1 1/2 EL Cacao
- 1 Förmli Double-Chocolate-Parfait
- etwas Rahm, geschlagen oder aus der Dose
Milch mit dem Jogurt, dem Honig, dem Cacao und 1/2 Glace in ein
hohes Gefäss geben und kurz pürieren. Frappé in 1 gekühltes, hohes
Glas geben. 1/2 Scheibe Glace drarauf setzen. Mit Rahm garnieren.
Sofort servieren.
Anstelle von dem Pafait kann man auch Vanillieeis und anstelle von Cacao Ovomaltine nehmen.
Heute werde ich den ersten probieren, aber für morgen werde ich alle die Zutaten zum Double-Chocolate-Joghurt-Frappé besorgen, so kann ich morgen am Nachmittag richtig was feines trinken! enjoy:)

Vorbraeunen!

Also gestern war ich beim Friseur, es hat ganz gut geklappt! Er hat eine ganz tolle Frisur gezaubert! Die Aenderung ist ja kaum sichtbar, ich wollte keine neue Frisur, sondern nur die frühere mit einem neuen Schnitt.
Einmal werde ich sicher was neues ausprobieren, ich haette gerne einen flotten Schnitt! Die sind sicher nicht so pflegeaufwendig wie meine Schnittlauchlocken… :kopfkratz:

Heute werde ich meine Vorbereitung für den Urlaub weitermachen: obwohl ich viele Medikamente und Creme für Sonnenbrandschutz in meiner Reiseapotheke eingepackt habe, muss ja die Haut auch für die starken Sonnenstrahlen vorbereitet werden!

Also: Vorbraeunen! Gerade vor dem wohlverdienten Urlaub in sonnenreichen Ländern denken viele Menschen daran, sich vorzubräunen durch ein Solarium. Das soll zur Folge haben, dass man sich im Urlaub nicht erst an die anders als hierzulande scheinende Sonne gewöhnen muss, sondern dass man die Haut bereits so einspielen konnte, dass selbige nicht mehr zum Sonnenbrand neigt. Nun ist allerdings das Vorbraeunen von einigen falsch verstanden worden; man legt sich solange unter die Sonnenbank, bis man aussieht, als käme man direkt schon aus dem Urlaub. Eine grundsätzliche Braeune hingegen, die man sich vor dem Urlaub im Solarium zugelegt hat, erscheint um ein Vielfaches sinnvoller. Ganz wichtig ist es beim Vorbraeunen, dass man sich ein Solarium sucht, welches ein entsprechendes Verhaeltnis zwischen den UV-A- und UV-B-Strahlen hergestellt hat. Lediglich UV-A-Strahlen auf die Haut einwirken zu lassen, bringt herzlich wenig – ausser vielleicht einen gehörigen Sonnenbrand. Vielmehr sollte die Haut in der Tiefe vorgebraeunt sein, sodass sich diese eben schon an die Bestrahlung gewöhnen konnte und nicht plötzlich im Urlaub einer intensiven UV-B-Strahlung, wie sie die Sonne nun einmal hat, ausgesetzt ist.
Wer das erste Mal ein Solarium aufsucht, darf ruhig äußerst kritisch sein. Die Beratung im Solarium muss einfach stimmen und man sollte dringend auf jene Solarien, die via Münzautomat und ohne Personal funktionieren, verzichten. Das Personal kann auch nochmals zum UV-A- und UV-B-Verhältnis beraten und erläutern, worum es beim Vorbräunen im Solarium geht. Unter der Berücksichtigung des eigenen Hauttyps geht die Beratung sogar oft soweit, dass das kompetente Personal darüber Auskunft geben kann, wie sehr man sich im Urlaub der Sonne aussetzen kann oder soll.
Na dann geh ich noch heute und finde mir das richtige! ich wünsche allen einen schönen sonnigen Nachmittag! tschüssi

ich muss zum Friseur

Im Urlaub will man frisch und hübsch aussehen und das am besten sofort. Also, womit erzielt man die schnellste und auffälligste Wirkung? Natürlich mit einem Friseurbesuch wo man allerdings auch schnell viel Geld loswird.
Aber was macht das schon, wenn das Ergebnis sensationell ist.
Friseur ist Vertrauenssache. Die Schönen und Reichen gehen
zu Walz, Meir, Möller und wie sie alle heißen. Doch  kennt nicht jeder
einen Superfriseur auf den er schwört?
Aber jeder der mich kennt, weiss wie crazy ich unterwegs bin, wenns um meine Haare geht und dass es immer der teuerste Friseur der Stadt sein musste… Und ich wirklich gaaaaaaaaaaaaaaanz dolle angst hatte, hier zum Friseur zu gehen! aber nachdem mein Chef immer noch krank ist und ich demnach in der Arbeit nicht allzu viel zu tun hatte, hab ich mir gedacht, ich nutz die Zeit und wage ein Abenteuer!
Es ist eigentlich schon eine eigene Humor-Gattung: das Friseur-Wortspiel. kaum ein Unternehmen der Branche verzichtet auf den Griff in den großen Fundus der Körperpflegehandwerklichen Redewendungen. aber kaum eines hat es derart perfektioniert wie im folgenden Beispiel. als „vielleicht können wir sie ja zu ein paar schönen Locken locken? oder zu einer Kopfmassage, die sich gewaschen hat? oder überhaupt zu einem Rundum-Verwöhnprogramm, wie sie es im Kopf haben.”
Aber jetzt habe ich das Gefühl, unbedingt zum Friseur zu gehen. Keine Ahnung, warum. Vielleicht weil meine Locken ein Eigenleben entwickelt hatten, vielleicht weil ich langsam aber sicher als Statist bei Starsky & Hutch nicht mehr aufgefallen wäre :) Und natürlich weil ich mich gut im Urlaub fühlen möchte.
Ich muss noch entscheiden, was ich möchte. Mir ist aufgefallen das viele Mädels hier Locken haben und? Mögt ihr eure Haare oder hättet ihr lieber glattes Haar? Ich liebe meine Locken…früher. Naja irgendwie scheint die Mehrheit der Leute die mir über den Weg laufen Locken mehr zu mögen, hehe so viele Mädels die ich net mal kenn im Bus oder der Bahn gucken entweder garnicht auffällig lol oder sprechen mich an welcher Friseur sowas zaubert, ich sag dann imma ganz stolz Mutternatur.

Urlaubstress-Pause: Grillen!

Heute habe ich mich frei gemacht, ich werde keine Gedanken mehr über den Urlaub fassen. (bis morgen:)) Soviel Stress darf ich nicht von meinem Urlaub machen. Es geht ja um die Erholung, nicht um die Strapazierung.

Die Grill-Saison ist da und schon konnte man an allen Ecken und Enden den herrlichen Duft von Würsten und Steaks riechen. So habe ich Lust gekriegt sowas auch zu machen. Seit 10 Jahren habe ich in der Garage eine Grillanlage aber wir haben es nur einmal – nach dem Kauf – ausprobiert. Die Speisen die da gebraten werden sind ja viel gesünder als die mit Öl oder Fett gemachten.

Besonders Kinder lieben das Zubereiten von Speisen auf dem Grill. Leider kommt es jährlich zu Grillunfällen durch die Verwendung von Brandbeschleunigern. Deshalb müssen wir auf den Kleinen aufpassen, man darf ihn ja nie alleine in der Naehe von den gefaehrlichen Sachen lassen. Bei Spiritus kann es leicht zu einer Stichflamme und damit zu Verbrennungen kommen.

Heute habe ich schon alles besorgt, für ein leichtes aber tolles Abendessen. Fleisch habe ich nur für den Mann gekauft, sowas esse ich nur paarmal im Monat.
Ich bin schon aufgeregt, wir haben ein paar Freunde eingeladen, natürlich habe ich auch was zum Trinken eingekauft, zum Grillen wird vielleicht der Rotwein die ich gewaehlt habe passend sein. Der Mann wird auch froh sein, wenn er den dicken Steak sehen wird, was ich für ihn mitgebracht habe. Und was werden wir braten, die gar kein Fleisch essen wollen? Ich habe ein bisschen nachgeguckt :)

 

Beim Grillen muss man nicht zwingend auf Fleisch zurückgreifen. Gemüse und Fisch sind herrliches Grillgut und bringen Vielfalt auf den Teller.

 

Ich habe diesen Rezept gefunden, ich werde es heute Abend ausprobieren:

Gegrilltes Gemüse

Zutaten:
Zucchini
rote Paprika
Auberginen
Maiskolben
Chiliöl
Salz, Pariser Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Majoran, Knoblauch

Das Gemüse in mundgroße Stücke schneiden, das Öl mit den Gewürzen mischen und das Gemüse darin 10 Min ziehen lassen. Danach einfach auf den Grill legen und von beiden Seiten garen, bis es an den Rändern leicht dunkel wird. Die Methode ist zwar nicht so gesund, aber sehr lecker.

Eventuell zum Fleisch als Beilage oder für Vegetarier als Hauptspeise mit Reis und Brot reichen.

Also wenn ihr auch Zeit habt, dann raus in den Garten/Balkon/Terrasse oder sogar in einen Park! Grillen macht Spass (obwohl ich es seit Jahren vergessen habe)!

Die Sonnenbrille!

Neben dem Bikini ist für mich im Urlaub die wichtigste: die Sonnenbrille! Wenn man den ganzen Tag inder Sonne liegen möchte, ist es ganz wichtig die Augen vor den schaedlichen Sonnenstrahlen zu schützen. Ich habe welche, aber der Trend aendert sich immer, die meisten von mir sind schon altmodisch. Ich muss also auch etwas hübsches zu besorgen. Ich habe nachgeguckt, welche die coolesten in diesem Sommer sind.

Der Sommer geht in die Endphase. Und auch wenn das Wetter gerade nicht danach aussieht, wir geben die Hoffnung auf ein paar wärmende Sonnenstrahlen im August nicht auf. Auf Korfu wird es sicher schön warm und sonnig sein.

Laut einer Trend-Analyse der Zeitschrift Glamour macht die Sonnenbrillenmode im Sommer 2011 einen Abstecher zurück zu den kreisrunden Modellen im Stil der 70er Jahre (Yeah, Baby. Yeah!). Der Sonnenschutz für die Augen darf also in diesem Jahr etwas größer ausfallen, wobei auch die Pilotenbrille im XL-Format eine Neuauflage erlebt. Des Weiteren bleiben auch noch einige Sonnenbrillen, welche schon letztes Jahr populär waren, im Trend.

Ich werde es beim Beachen also kaum erleben, dass sich meine Sonnenbrille schon nach dem ersten unglücklichen Aufprall verabschiedet oder gar in ihre Einzelteile zerspringt.

Deswegen sollte ich es mir genau überlegen, welche Anschaffung ich für meinen Urlaub noch betätigen will. Sicher wird es für den einen oder anderen auch die Sonnenbrille von H&M tun, aber für diejenigen, die wirklich Wert auf Qualität und Lebensdauer legen, ist eine teuere Sonnenbrille die bessere Entscheidung!

Ich habe nun einmal bei den Online-Optikern gestöbert, da ich gerade auch selbst noch auf der Suche nach neuen Sonnenbrillen für den Urlaub bin. Einige der coolsten Modelle habe ich für Euch zusammengestellt:

Ray-Ban New Wayfarer RB 2132 901 black

Ray-Ban Cats 5000 RB 4125 710/51 light havana

Sonnenbrille Fossil Katoomba

Carrera Forver Mine

Welche gefaellt euch am besten? Es ist so schwer zu entscheiden, alle sind so cool:))